Du möchtest Salsa lernen? Und stellst dir als Anfänger die Frage, wie du das Ganze angehen sollst und was es dazu braucht, um richtig gut darin zu werden? Dann haben wir hier 7 Tipps für dich, damit dir der Einstieg auch sicher gelingt.

Besuche Salsa Schnupperkurse

Wenn du noch kompletter Tanz-Neuling bist, sind Schnupperkurse die ideale Gelegenheit, um Salsa kennenzulernen und zu schauen, ob es das Richtige für dich ist. Dabei lernst du in lockerer Atmosphäre die wichtigsten Grundschritte und ein paar einfache Drehungen. Auf Tanzkurs-buchen.de kannst du nach Tanzschulen in deiner Nähe suchen, die kostenlose Schnupperkurse anbieten. Aber auch auf fast jeder Salsa-Party findet ein Schnupperkurs statt.

Entscheide dich für einen Salsastil

Es existieren verschiedene Salsa-Stilrichtungen. Die bekanntesten sind der Cuban Style (bzw. die Salsa Cubana), bei dem sich die Tanzpaare eher im Kreis bewegen, und der New York bzw. L.A. Style, bei denen die Paare auf einer Linie tanzen. Während manche Menschen eher zum kreisförmigen Stil tendieren, neigen andere wiederum zur Linienform. Daher solltest du dich über die verschiedenen Stilrichtungen informieren, indem du dir beispielsweise Videos auf YouTube anschaust, und dich dann für den Stil entscheiden, der dir am meisten zusagt. Du kannst die unterschiedlichen Stile aber auch in Schnupperkursen ausprobieren und dich dann für den Stil entscheiden, der dir am meisten liegt. Beachte aber auch, dass nicht jede Tanzschule jeden Stil unterrichtet.

Suche dir eine passende Tanzschule

Nachdem du dich für einen Salsastil entschieden hast, kannst du dir eine entsprechende Tanzschule suchen. In Deutschland haben nahezu alle größeren Städte ein großes Angebot an Tanzschulen, die Salsakurse für Anfänger anbieten. Bei Tanzkurs-buchen.de kannst du ganz einfach herausfinden, in welcher Tanzschule in deiner Nähe du einen Anfängerkurs besuchen kannst. Du findest in unserer Liste sowohl Kursangebote für Singles als auch für Paare. Wenn dir mehrere Tanzschulen zusagen, kannst du erst einmal einen Schnupperkurs bei den jeweiligen Schulen buchen, um zu sehen, ob die Tanzlehrer dir sympathisch sind und ob dir die Atmosphäre gefällt.

Übrigens: Du brauchst für den Anfang weder besondere Tanzbekleidung, noch spezielle Schuhe. Jeans und saubere Sneaker (idealerweise mit Ledersohle) sind vollkommen ausreichend.

Schaue dir Lernvideos an

Das Internet bietet unzählige Lernvideos für Salsa Anfänger. Natürlich können diese den Besuch einer Tanzschule nicht ersetzen, da du nur bei einer Tanzschule direktes Feedback vom Tanzlehrer bekommst. So kann dieser dich auf deine Fehler hinweisen und dir sagen, was du noch verbessern kannst. Nichtsdestotrotz können solche Videos eine gute Ergänzung zum Tanzunterricht darstellen, weil du einzelne Schritte und Bewegungen wiederholt anschauen und zuhause nochmal nachtanzen kannst. Beim wiederholten Betrachten von Bewegungen und Figuren kannst du dich auch auf Details wie Arme, Hände, und Kopfhaltungen konzentrieren.

Höre Salsa Musik

Damit du dich in den Rhythmus einfindest, solltest du versuchen in deiner Freizeit so oft es geht Salsa Musik zu hören. Und keine Sorge, wenn du am Anfang Schwierigkeiten hast, den Takt zu hören. Es geht nämlich sehr vielen Menschen so. Hilfreich ist es, sich als Anfänger an Salsa Musik zu halten, die einen langsameren Rhythmus hat.

Nutze jede Möglichkeit Salsa tanzen zu gehen

Nachdem du die Grundlagen in einem Schnupperkurs oder bei deinen ersten Tanzstunden gelernt hast, kannst du bereits auf eine Salsa Party gehen. Solche Partys sind eine gute Gelegenheit das Gelernte umzusetzen und mit Leuten zu tanzen, die schon länger als man selbst dabei sind. Von diesen kannst du einiges lernen, indem du dir ihre Bewegungen abschaust und diese versuchst nachzumachen, aber auch nach dem einen oder anderen Tipp fragst. Informiere dich also einfach über Salsa Partys bei dir in der Nähe und mache Bekanntschaft mit der Salsa-Szene. Wenn du aus Köln kommst und wissen willst, wo die nächste Salsa-Party stattfindet, kannst du unseren Beitrag „Die 5 beliebtesten Salsa Clubs in Köln“ lesen.

 

Eine weitere Möglichkeit, um als Anfänger schnell voranzukommen, ist es einen Salsa Urlaub zu machen. Wenn du dein Reiseziel für den nächsten Urlaub also noch nicht festgelegt hast, wie wäre es dann mit Kuba? Wo lernt man intensiver Salsa als in der Stadt, in der dieser Tanz seine Wurzeln hat. Du wirst dort nahezu keinen Winkel finden, in der nicht zu lauter Salsa Musik getanzt wird.

Beherzige diese Punkte beim Üben

Das Wichtigste ist natürlich, dass du viel übst. Gerade am Anfang, wenn es darum geht, die Grundlagen zu lernen, solltest du dir genug Zeit nehmen, bereits Gelerntes zu wiederholen und zu festigen. Dein Ziel als Anfänger sollte es sein, die Grundschritte so lange zu üben bis du sie verinnerlicht hast, sodass du nicht mehr über die einzelnen Schritte nachdenken musst. Erst wenn diese perfekt sitzen, kannst du dich an schwierigere Schritte, Figuren und Drehungen heranwagen. Damit dir das auch gelingt, solltest du zunächst in einem langsamen Tempo üben. Viele machen den Fehler, Bewegungen zu schnell auszuführen, wodurch das Ergebnis unsauber wird und Details wie Handbewegungen oder Haltung untergehen. Ein weiterer typischer Anfängerfehler ist es sich zu übernehmen. Gib dir Zeit und lass dich nicht entmutigen, wenn die Tanzschritte nicht auf Anhieb klappen. Vergleiche dich auch nicht mit anderen, wenn sie eine Bewegung schneller draufhaben als du. Fokussiere dich auf dich selbst und glaube an deine Fähigkeiten. Und zu guter Letzt: Vergiss nicht Spaß zu haben!

Waren diese Tipps für dich hilfreich? Oder hast du einen weiteren Tipp? Dann hinterlasse uns einen Kommentar.

Hinterlassen Sie eine Antwort